Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen

ARTIKEL 1 - ERKLÄRUNG UND DEFINITIONEN

Die Website www.brentinyparis.com wird von der Gesellschaft BRENTINY PARIS mit einem Kapital von 7.500 € herausgegeben, deren Sitz sich in 44 rue des Combalettes 01100 Oyonnax FRANKREICH befindet, und die unter der eindeutigen Identifikationsnummer 798 836 458 HR BOURG -EN-BRESSE, der innergemeinschaftlichen Mehrwertsteuernummer FR327 988 364 58, der Telefonnummer:  +33 (0)4 81 68 07 92.

ARTIKEL 2 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

2.1. Gegenstand des Vertrages

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten ausschließlich für den Online-Verkauf von Konfektionsware und verwandten Produkten und Accessoires der Firma BRENTINY PARIS (nachfolgend "Verkäufer") auf der frei zugänglichen und kostenlosen Website.

2.2. Anwendungsbereich

Die AGB regeln die Verträge über den Online-Verkauf von Produkten des Verkäufers an Käufer, die von Verbrauchern, verstanden als natürliche Personen, die zu persönlichen Zwecken handeln (die "Verbraucher"), und bilden zusammen mit der Online-Bestellung die Papier- und/oder elektronischen Dokumente, die den Fernverkaufsvertrag zwischen den Parteien formalisieren, unter Ausschluss aller anderen Dokumente. 

Die AGB gelten ausschließlich für Produkte, die an Verbraucher mit Sitz in Frankreich und/oder in einem Mitgliedsland der Europäischen Union geliefert werden.

2.3. Verfügbarkeit und Verbindlichkeit 

Die AGB werden den Verbrauchern auf der Website zur kostenlosen Beratung zur Verfügung gestellt und als Schritt im Bestellprozess zur Verfügung gestellt.

Die AGB sind für den Verbraucher verbindlich, der durch Ankreuzen des dafür vorgesehenen Kästchens bei der Bestellung gemäß Artikel 6 unten bestätigt, dass er sie zur Kenntnis genommen hat und sie vor der Bestellung akzeptiert hat.

Die Bestätigung der Bestellung durch die Auftragsbestätigung bedeutet die Annahme der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden AGB, die vom Verkäufer gemäß Artikel 1127-2 des französischen Zivilgesetzbuches aufbewahrt und wiedergegeben werden.

2.4. Stornierung - Verzicht

Die Unwirksamkeit einer Vertragsbestimmung führt nicht zur Unwirksamkeit der AGB, es sei denn, es handelt sich um solche Bestimmungen, die zwingend und bestimmend für das Einverständnis der Parteien sind.

Die Nichtanwendung einer Bestimmung der AGB durch den Verkäufer stellt keinen Verzicht seinerseits dar, es sei denn, es handelt sich um eine positive und eindeutige Handlung.

ARTIKEL 3 - PRODUKTE

3.1 Eigenschaften der Produkte

Die auf der Website zum Verkauf stehenden Produkte werden beschrieben. Die Bilder sind nicht Teil des Angebots, wenn sie nicht irreführend sind.

3.2. Lagerverfügbarkeit

Die Produkte sind verfügbar und werden im Rahmen der verfügbaren Bestände geliefert.  Im Falle der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts informiert der Verkäufer den Verbraucher und kann ihm ein qualitativ und preislich gleichwertiges Produkt oder andernfalls einen Einkaufsgutschein für die Bestellung anbieten, der bei einem nächsten Einkauf eingelöst werden kann.

Im Falle einer Unstimmigkeit erstattet der Verkäufer die gezahlten Beträge innerhalb einer Frist von vierzehn (14) Tagen zu erstatten. Der Verkäufer haftet nicht für eine Rücktrittsentschädigung.

ARTIKEL 4 - PREISE

4.1. Der Verkaufspreis.

Der Verkaufspreis ist der am Tag der Bestellung geltende Preis.

Die in Artikel L. 112-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes genannten Verkaufspreise sind für jedes der Produkte im elektronischen Katalog in Euro angegeben, einschließlich aller Steuern, ohne Liefer- und Transportkosten, die vor der Validierung der Bestellung zusätzlich genannt und in Rechnung gestellt werden.

Der vom Verbraucher zu zahlendem Gesamtbetrag wird auf der Bestellbestätigungsseite der Website angegeben (siehe Artikel 6 unten).

4.2 Änderung

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern; in diesem Fall gilt der am Tag der Bestellung gültige Preis.

4.3 Gebühren

Alle zusätzlichen Transport-, Liefer- oder Portokosten (zusätzlich zu allen anderen Kosten, die dem Verkäufer entstehen), die dem Kunden vor der Bestellung bekannt waren, werden auf dem Bestellformular angegeben.

ARTIKEL 5 - ANGEBOT

5.1. Der Anwendungsbereich des Online-Verkaufs

Die Online-Verkaufsangebote auf der Website sind Verbrauchern vorbehalten, die in Frankreich und/oder in einem Mitgliedsland der Europäischen Union wohnen, sowie für Lieferungen in dieselben geografischen Gebiete.

5.2 Laufzeit

Die auf der Website präsentierten Online-Verkaufsangebote sind ohne Angabe einer bestimmten Dauer gültig, wenn die Produkte im elektronischen Katalog erscheinen und im Rahmen der verfügbaren Bestände.

5.3 Annahme

Die Annahme des Angebots durch den Verbraucher wird nach dem Doppelklick-Verfahren durch die Bestätigung der Bestellung bestätigt.

ARTIKEL 6 - BESTELLUNG MIT ZAHLUNGSVERPFLICHTUNG

6.1 Schritte zum Abschluss der Verträge.

(a) Um eine Bestellung aufzugeben, muss der Verbraucher ein Konto anlegen.

(b) Der Verbraucher füllt seinen virtuellen Warenkorb, indem er das/die ausgewählte(n) Produkt(e) und die gewünschte(n) Menge(n) angibt und dann auf die Schaltfläche " Bestellen " auf dem Warenkorbsymbol klickt. Eine " Übersichtsseite " listet das/die ausgewählte(n) Produkt(e) und die Mengen auf.

(c) Vor dem Anklicken des Buttons "Bestellung bestätigen" kann der Verbraucher die Angaben zu seiner Bestellung und deren Gesamtpreis überprüfen und zu den vorherigen Seiten zurückkehren, um eventuelle Fehler zu korrigieren oder seine Bestellung eventuell zu ändern.

(d) Dann gibt er die Lieferinformationen an (Ort und Art der Lieferung in zwei Schritten).

(e) Die Bestätigung der Bestellung impliziert dann zum Zeitpunkt der Validierung der Sendung die Annahme der AGB durch Ankreuzen des dafür vorgesehenen Kästchens, wodurch der Vertrag zustande kommt, mit dem Hinweis, dass die AGB durch Anklicken des Links "Lesen Sie die allgemeinen Verkaufsbedingungen" eingesehen werden können.

(f) Die Bezahlung erfolgt dann per Kreditkarte oder über PayPal gegen eine zusätzliche Gebühr von zwei Euro (EUR 2).

(g) Vor der Auswahl der Zahlungsmethode kann der Verbraucher die Zusammenfassung der Bestellung noch einmal ansehen und zu den vorherigen Seiten zurückkehren, um eventuelle Fehler zu korrigieren oder Änderungen vorzunehmen, um seine Bestellung zu ändern.

6.2 Änderung der Bestellung

Jede Änderung der Bestellung durch den Verbraucher nach Bestätigung seiner Bestellung bedarf der Annahme durch den Verkäufer.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Änderungen am bestellten Produkt im Zusammenhang mit der technischen Entwicklung unter den in Artikel R. 212-4 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Bedingungen vorzunehmen.

6.3 Validierung der Bestellung

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jede Bestellung aus berechtigten Gründen abzulehnen, insbesondere wenn die Menge der bestellten Produkte für Käufer mit dem Status von Verbrauchern ungewöhnlich hoch ist.

6.4 Bestätigung des Empfangs der Bestellung

Der Verkäufer wird den Zugang der Bestellung auf elektronischem Wege bestätigen.

ARTIKEL 7 - VERTRAG

7.1 Abschluss

Der Kaufvertrag kommt zu dem Zeitpunkt zustande, an dem der Verbraucher die Bestätigung seiner Bestellung absendet.

7.2 Archivierung und Nachweis

Mitteilungen, Bestellscheine und Rechnungen werden auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger archiviert, um eine originalgetreue und dauerhafte Kopie gemäß Artikel 1366 des Bürgerlichen Gesetzbuchs und Artikel L. 213-1 des Verbraucherschutzgesetzes zu erstellen. Diese Mitteilungen, Bestellscheine und Rechnungen können als Nachweis für den Kaufvertrag vorgelegt werden.

7.3 Auflösung

Die Bestellung kann vom Käufer per Einschreiben mit Rückschein oder schriftlich über das Kontaktformular auf der Website storniert werden im Falle von:

- Lieferung eines Produkts, das nicht mit den erklärten Eigenschaften des Produkts übereinstimmt.

- b) bei Überschreitung des Liefertermins über die in der Bestellung festgelegte Frist hinaus oder, in Ermangelung einer solchen Frist, innerhalb von dreißig Tagen nach Vertragsabschluss, nachdem der Verkäufer auf die gleiche Weise und ohne Ergebnis aufgefordert wurde, innerhalb einer angemessenen Nachfrist gemäß Artikel L. 216-2 des Verbraucherschutzgesetzes zu liefern.

- Preiserhöhung, die nicht durch eine behördlich angeordnete technische Änderung des Produkts gerechtfertigt ist.

Der Verkäufer erstattet die gezahlten Beträge innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Datum der Vertragsbeendigung.

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß Artikel L 241-4 des Verbraucherschutzgesetzes, wenn der Verkäufer innerhalb der genannten Frist von vierzehn (14) Tagen nicht alle genannten Beträge zurückerstattet hat, diese Beträge automatisch um 10 % erhöht werden, wenn die Rückerstattung innerhalb von dreißig Tagen nach dieser Frist erfolgt, um 20 % bis zu sechzig Tagen und um 50 % danach.

In allen diesen Fällen kann der Käufer die Rückerstattung der geleisteten Anzahlung zuzüglich der gesetzlichen Zinsen ab dem Tag der Zahlung verlangen.

Die Bestellung kann vom Verkäufer gekündigt werden im Falle von:

- Weigerung des Käufers, die Lieferung anzunehmen;

- Nichtbezahlung des Preises (oder des Restbetrages) zum Zeitpunkt der Lieferung.

In allen diesen Fällen verbleibt die bei Auftragserteilung geleistete Anzahlung als Entschädigung beim Verkäufer.

ARTIKEL 8 - ZAHLUNG

8.1 Anrechenbarkeit

Der Preis ist in voller Höhe bei Bestätigung der Bestellung zu zahlen.

Mit Ausnahme der gezahlten Beträge, die im Falle der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts unter den in Artikel 3-2 der AGB vorgesehenen Bedingungen zurückerstattet werden, wird jeder im Voraus auf den Preis gezahlte Betrag nach Ablauf einer Frist von drei Monaten ab dem Datum der Zahlung bis zur Lieferung des Produkts oder andernfalls bis zur Rückerstattung des zum Zeitpunkt der Bestellung gezahlten Betrags gemäß Artikel L. 214-2 des Verbraucherschutzgesetzes zum gesetzlichen Zinssatz verzinst.

Die Zahlung erfolgt sofort nach Bestellung per Kreditkarte oder Nachnahme, Lastschrift, Scheck oder Überweisung.

8.2 Zahlungssicherheit

Die Website ist mit einem Online-Zahlungssicherheitssystem ausgestattet, das dem Verbraucher eine verschlüsselte Übermittlung seiner Bankdaten ermöglicht.

Die akzeptierten Zahlungsarten sind auf der Website angegeben.

8.3 Eigentumsvorbehaltsklausel

Falls zutreffend, bleibt der Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung des Preises Eigentümer der Produkte.

ARTIKEL 9 - LIEFERUNG

9.1 Verspätete Lieferung

Wenn das bestellte Produkt nicht bis zum Ablauf der auf dem Bestellschein angegebenen Frist oder andernfalls der gesetzlichen Nachfrist von dreißig Tagen geliefert wird, kann der Verbraucher, nachdem er den Verkäufer erfolglos aufgefordert hat, die Lieferung innerhalb einer angemessenen Nachfrist vorzunehmen, den Vertrag per Einschreiben mit Rückschein oder schriftlich auf einem anderen dauerhaften Datenträger kündigen.

9.2 Ort der Lieferung

Die Lieferung der Produkte erfolgt an die vom Kunden auf dem Bestellformular angegebene Adresse.

9.3 Bedingungen der Lieferung

Die Lieferung erfolgt durch Übergabe des Produkts direkt an den Verbraucher an der in der Online-Bestellung angegebenen Adresse. Es obliegt dem Verbraucher, den Zustand des gelieferten Produkts im Beisein des Zustellers zu überprüfen und im Falle von Schäden oder Fehlmengen eine Erklärung über das gelieferte Produkt abzugeben und im Falle von Schäden oder fehlenden Teilen Vorbehalte auf dem Lieferschein oder der Transportquittung anzubringen und gegebenenfalls das Produkt zurückzuweisen und den Verkäufer zu informieren.

Wenn keine direkte Lieferung erfolgt, schickt der Verkäufer eine Mitteilung über die Verfügbarkeit an den Verbraucher, der das bestellte, Produkt innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach dieser Mitteilung zurücknehmen muss.  Erfolgt die Rücknahme nicht innerhalb dieser Frist, kann der Verkäufer nach erfolgloser Mahnung die Bestellung automatisch stornieren und die geleistete Anzahlung sowie das Produkt als Entschädigung einbehalten.

9.4 Lieferung und Gefahrenübergang.

Die Gefahr des Verlustes oder der Beschädigung der Ware geht in dem Zeitpunkt auf den Verbraucher über, in dem er oder ein von ihm benannter Dritter die Ware körperlich in Besitz nimmt, ohne dass es auf die Art der Ware ankommt.

Die Waren, die dem Verbraucher durch einen vom Verkäufer ausgewählten Spediteur geliefert werden, reisen auf Gefahr des Verkäufers.

Die Waren, die dem Verbraucher durch einen vom Verbraucher ausgewählten Frachtführer geliefert werden, reisen auf Risiko und Gefahr des Verbrauchers ab dem Zeitpunkt der Übergabe der Waren an den Frachtführer.

ARTIKEL 10 - GESETZLICHE KONFORMITÄTSGARANTIE UND GARANTIE FÜR VERBORGENE MÄNGEL

10.1 Informationen für den Verbraucher.

Es wird darauf hingewiesen, dass für alle vom Verkäufer gelieferten Produkte die gesetzliche Konformitätsgarantie gemäß Artikel L. 217-4 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes bzw. die Garantie für versteckte Mängel gemäß Artikel 1641 bis 1649 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches gilt.

10.2 Geltendmachung der Konformitätsgarantie

Gemäß Artikel L. 217-4 des französischen Verbraucherschutzgesetzes "ist der Verkäufer verpflichtet, die Ware in Übereinstimmung mit dem Vertrag zu liefern und haftet für jede zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Vertragswidrigkeit. Er haftet auch für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Aufstellung ergeben, wenn letztere vom Vertragspartner auf seine Kosten oder unter seiner Verantwortung durchgeführt werden". 

Gemäß Artikel L. 217-5 des französischen Verbraucherschutzgesetzes muss "die Ware, um vertragsgemäß zu sein:

1. für den Zweck geeignet sein, der normalerweise von ähnlichen Waren erwartet wird, und ggfs.:

- der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die der Verkäufer dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgelegt hat.

- die Eigenschaften aufweisen, die ein Käufer angesichts der öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters in der Werbung oder bei der Kennzeichnung vernünftigerweise erwarten kann.

2. oder die in gegenseitigem Einvernehmen zwischen den Parteien festgelegten Eigenschaften aufweisen oder für eine vom Käufer gewünschte und dem Verkäufer zur Kenntnis gebrachte und von dieser akzeptierten besonderen Verwendung geeignet sein.

In Übereinstimmung mit Artikel L. 217-12 desselben Gesetzes: "Die Klage wegen der Vertragswidrigkeit verjährt innerhalb von zwei Jahren nach der Lieferung der Ware. "

Wenn Sie im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie handeln, hat der Verbraucher:

- hat er zwei Jahre ab Lieferung der Ware Zeit zu handeln.

- hat die Wahl zwischen Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu den in Artikel L. 217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenbedingungen.

- ist davon befreit, das Vorliegen der Vertragswidrigkeit der Ware innerhalb von vierundzwanzig Monaten ab der Lieferung der Ware nachzuweisen.

In Übereinstimmung mit Artikel L. 217-16 desselben Gesetzes: "Wenn während der Dauer der kommerziellen Garantie, die ihm beim Kauf oder der Reparatur einer beweglichen Ware gewährt wird, eine Zeit der Unbeweglichkeit von mindestens sieben Tagen zur Dauer der Garantie hinzugefügt wird. Diese Frist läuft ab dem Zeitpunkt der Aufforderung des Käufers, einzugreifen, oder ab dem Zeitpunkt, zu dem die betreffende Ware zur Reparatur bereitgestellt wird, wenn dies nach der Aufforderung zum Eingreifen geschieht."

10.3 Geltendmachung der Garantie für versteckte Mängel

Gemäß Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches: "Für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die sie für den Verkaufszweck untauglich machen oder ihren Wert so mindern, dass der Käufer sie nicht oder nur zu einem niedrigeren Preis erworben hätte, wenn er sie gekannt hätte, ist der Verkäufer zur Gewährleistung verpflichtet. "

In Übereinstimmung mit Artikel 1648 des Bürgerlichen Gesetzbuches: "Die Klage wegen eines verborgenen Mangels muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach der Entdeckung des Mangels erhoben werden. "

Der Verbraucher kann sich für die Nutzung der Garantie für versteckte Mängel der verkauften Sache im Sinne des Artikels 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches entscheiden. In diesem Fall kann er sich für die Auflösung des Verkaufs oder eine Minderung des Verkaufspreises gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuches entscheiden.

Unabhängig von der kommerziellen Garantie bleibt der Verkäufer an die gesetzliche Konformitätsgarantie gebunden, die in den Artikeln L. 217-4 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes erwähnt wird, sowie an diejenige, die sich auf Mängel an der verkauften Ware bezieht, unter den in den Artikeln 1641 bis 1648 und 2232 des Bürgerlichen Gesetzbuches vorgesehenen Bedingungen.

ARTIKEL 11 - RÜCKTRITTSRECHT

11.1 Bedingungen, Frist und Ausübung des Rechts

Sie haben das Recht, innerhalb von fünfzehn (15) Tagen ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter die Ware bzw. die letzte Charge oder das letzte Stück physisch in Besitz genommen hat, ohne Angabe von Gründen zurückzutreten.

Um das Widerrufsrecht zu nutzen, müssen Sie uns mitteilen:

- Ihren Namen, Ihre geografische Anschrift und, falls vorhanden, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

- und Ihre Entscheidung, den Vertrag zu widerrufen, mittels einer eindeutigen Erklärung (Brief, E-Mail).

11.2 Muster-Widerrufsformular und Widerrufsbelehrung

Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular am Ende des Dokuments verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Ein Informationsschreiben ist ebenfalls am Ende des Dokuments angefügt.

11.3 Auswirkungen

Im Falle eines Widerrufs haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigere Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben. Mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung kann auch ein anderes Zahlungsmittel verwendet werden. In jedem Fall ist diese Rückzahlung für Sie mit keinerlei Kosten verbunden.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Kunde im Falle eines Rücktritts nach Nutzung der Ware für die Verschlechterung der Ware haftet, die auf einen anderen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist als den, der zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware erforderlich ist.

Der Verkäufer hat das Recht, die Rückerstattung bis zum Eingang der bestellten Ware oder bis zur Bestellung oder bis zum Nachweis des Kunden, dass die Ware(n) versandt wurde(n), aufzuschieben, wobei der erste dieser Tatbestände frühestens eintritt.

11.4. Rückgabe und Rücksendekosten.

Im Falle eines Rücktritts durch den Kunden muss dieser die Ware unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Mitteilung des Rücktritts, an Brentiny Paris, 44 rue des Combalettes in OYONNAX 01100 zurücksenden.

Der Verbraucher TRÄGT DIE KOSTEN DER RÜCKSENDUNG DER WARE im Falle des Widerrufs und bei Fernabsatzverträgen die Kosten der Rücksendung der Ware, wenn diese aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden kann.

ARTIKEL 12 - GEISTIGES EIGENTUM

Die Website, die auf der Website wiedergegebenen Elemente, einschließlich der Marke BRENTINY®, sind ausschließliches Eigentum des Herausgebers und sind durch Urheber-, Marken- und Patentrechte geschützt. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Elemente ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Herausgebers setzt die Zuwiderhandelnden rechtlichen Schritten aus.

ARTIKEL 13 - VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN (ERKLÄRUNG 2102558 V 0)

Der Verkäufer sammelt und verarbeitet personenbezogene Daten von Verbrauchern für die folgenden Zwecke: (i) Vorgänge im Zusammenhang mit der laufenden Verwaltung von Kunden in Bezug auf Verträge und Bestellungen, (ii) die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen auf der Website, (iii) die Verwaltung von Rücksendungen und die Ausübung des Widerrufsrechts, (iv) die Verwaltung von Zahlungen, Rechnungsstellung, ausstehenden Zahlungen und Rechtsstreitigkeiten.

Verbraucher, die die für die Nutzung der von der Website angebotenen Dienste erforderlichen Informationen nicht angeben und gegebenenfalls keinen persönlichen Bereich einrichten möchten, können die vom Verkäufer angebotenen Dienste nicht nutzen oder eine Bestellung auf der Website aufgeben.

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und, vorbehaltlich der geltenden gesetzlichen Bestimmungen, auf Löschung der Sie betreffenden Daten, wobei der Verantwortliche der Daten Yasin GUNES ist.

Wenn Sie zuvor eingewilligt haben, können Sie Marketing-E-Mails oder SMS vom Verkäufer erhalten, die Sie abbestellen können, im Falle von E-Mails durch Anklicken des Abmeldelinks am Ende jeder erhaltenen E-Mail und im Falle von SMS durch Anklicken von STOP in jeder erhaltenen SMS. Es wird außerdem darauf hingewiesen, dass Sie sich auf der Website bloctel.gouv.fr kostenlos in die Opt-out-Liste von Bloctel eintragen können, wenn Sie keine telefonischen Marketingmitteilungen erhalten möchten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Ihre persönlichen Daten zu kommerziellen Zwecken verwendet werden, informieren Sie bitte die für die Verarbeitung zuständige Abteilung.

ARTIKEL 14 - VERMITTLUNG

14.1 Vorherige Beschwerde

Im Falle einer Reklamation müssen Sie sich zunächst mit dem Kundendienst in Verbindung setzen, egal auf welchem Weg.

14.2 Antrag auf Schlichtung

Bleibt der Antrag auf eine Beschwerde bei der Abteilung für Verbraucherangelegenheiten erfolglos oder erfolgt innerhalb von zwei Monaten keine Antwort von dieser Abteilung, kann der Verbraucher die Streitigkeit im Zusammenhang mit dem Bestellformular oder diesen AGB zwischen ihm und dem Verkäufer einem Schlichter vorlegen, der versuchen wird, die Parteien unabhängig und unparteiisch zusammenzubringen, um eine gütliche Lösung zu finden.

Es steht den Parteien frei, die Inanspruchnahme der Schlichtung zu akzeptieren oder abzulehnen und im Falle einer Schlichtung die vom Schlichter vorgeschlagene Lösung zu akzeptieren oder abzulehnen.

Der Verbraucher kann sich auch an das (Centre Interprofessionnel de Médiation et d'Arbitrage) Interprofessionelle Vermittlungs- und Schiedsstelle von LYON: IVS (CIMA) mit Sitz in 32 Quai Perrache 69002 Lyon, Telefonnummer: +33 (0) 4 78 28 26 70, E-Mail-Adresse: [email protected].

ARTIKEL 15 - ZUSTÄNDIGES GERICHT

In Abwesenheit einer gütlichen Einigung können Sie alle Streitigkeiten bezüglich des Bestehens, der Auslegung, des Zustandekommens, der Erfüllung oder der Beendigung des Vertrages und aller Dokumente, die sich auf den Vertrag beziehen, dem Gericht vorlegen.

Zuständig ist das Gericht am Wohnsitz des Beklagten (Artikel 42 der Zivilprozessordnung) oder am Ort der tatsächlichen Lieferung der Ware (Artikel 46 derselben Zivilprozessordnung).

ARTIKEL 16 - ANWENDBARES RECHT

Der vorliegende Vertrag und die auf ihn anwendbaren AGB unterliegen dem französischen Recht.

BELEHRUNG ÜBER DIE AUSÜBUNG DES WIDERRUFSRECHTES

16.1 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn diese Waren getrennt von den letzten Waren geliefert wurden.

Fällt der Ablauf dieser Frist auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag, so verlängert sie sich bis zum nächsten Werktag.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das vorgefertigte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über den Widerruf vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

16.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich ein anderes Zahlungsmittel vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Anleitung zum Ausfüllen des Formulars:

1. Geben Sie Ihren Namen, Ihre geografische Adresse und, falls vorhanden, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse ein.

2. Sie können auch das Probeformular für den Widerruf oder eine andere eindeutige Erklärung auf unserer Website ausfüllen und übermitteln.

3. Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen fünfzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an BRENTINY PARIS, 44 rue des Combalettes in OYONNAX 01100 zurückzusenden. Diese Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von fünfzehn Tagen absenden.

4. Sie haben die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren zu tragen.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.





RÜCKTRITTSFORMULAR

(Bitte füllen Sie dieses Formular nur aus und senden Sie es zurück, wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen).

Zu Händen von BRENTINY PARIS, einer vereinfachten Aktiengesellschaft mit einem Grundkapital von 7.500 Euro, mit Sitz in der Hauptverwaltung in 243 Route d'Arfontaine in OYONNAX 01100, deren eindeutige Identifikationsnummer 798 836 458 HR BOURG-EN-BRESSE lautet.

Hiermit teile ich/wir (*) Ihnen (*) meinen/unseren (*) Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der folgenden Waren mit:

Bestellt am: ___________________

Empfangen am:  ___________________

Name des/der Verbraucher(s): ___________________

Adresse des/der Verbraucher(s): ___________________

E-Mail-Adresse des/der Verbraucher(s): ___________________

Datum: ___________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur wenn dieses Formular auf Papier eingereicht wird)



___________________



(*) Bitte streichen Sie, falls zutreffend.